Resümee Scott-Bradley-Aktion

Am dritten Advent gabs den Scott Bradley für einige Tage kostenlos, inzwischen habe ich Zahlen dazu:

  • Fast 1900 Leser haben sich den Free-Bradley zum dritten Advent gezogen, davon
  • 80 aus Österreich,
  • 20 aus der Schweiz
  • und je 1 aus den USA und UK.
Geschenkt ein Top-10-Hit: Platz 8 auf den Amazon-Kindle-Gratisbüchern!

Die Downloads reichten aus, um in der Amazon-kostenlos-Kategorie Science-Fiction den Platz 1 für einige Tage zu halten und sogar einmal kurz auf Platz 8 der Gesamtliste kostenloser Bücher aufzusteigen. (Yeah!)

Inzwischen ist das Buch natürlich wieder in der normalen Kaufbuch-Liste auf Platz Xundzwanzigtausend Fernerliefen & Wenjuckts gesunken, aber hey, das macht ja nichts, meine 5 Minuten Ruhm hatte ich.

Die Verteilung auf Online-Buchhändler:

  • ~98,7% bei Amazon – wie erwartet, denn etliche Gratis-Buch-Promoter, etwa www.xtme.de und www.e-literati.de, bei denen ich mich an dieser Stelle auch bedanken möchte, widmen sich eben vor allem Amazon
  • ~1% EPUBs via Libri / ebook.de, was ich erstaunlich wenig finde
  • ~0,2% (eine „Handvoll“) bei iBooks, dank auch an die Brüste-Sucher bei Apple, die nichts fanden oder beanstandeten
  • Der Rest ist zahlenmässig unerheblich oder (noch) nicht (korrekt) erfasst. Unerheblich heisst hier wirklich: Ich sehe nicht, dass irgendeiner Kobo genutzt hätte oder Beam eBooks, aber weil ich u.a. mir selbst ein Exemplar bei Beam geladen habe, glaube ich diesen Zahlen nicht.

Scott und ich sagen: Danke fürs Interesse und viel Spaß beim Lesen! … und bitte gerne auch ‚Feuer frei!‘ für  Bewertungen bei http://www.amazon.de/dp/B009Z34MKW/ – auch Verrisse sind gern gesehen! (<- Ist natürlich eine Lüge, aber man muß im Web ja immerzu Wahre Größe zeigen … also schreibt gefälligst Lobeshymnen, <sonst>sonst…</sonst>)

Boah, ey: Platz 1 in der Amazon-Kindle-Rubrik – dank euch interessierten Lesern!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.