Leserstimmen

Blubbern mal wieder schleimige Blobs aus dem Kabelschacht? Machen die Eingeborenen des frisch annektierten Planeten Ärger? Ist in der ganzen verdammten Galaxis mal wieder kein einziges Steak zu kriegen? Kurz gesagt: Mal wieder Hundstage im Universum? Dann muss ein Experte her: Weltraum-Commander Scott Bradley – ein Mann, kälter als sein Bier.
Der Siebzehnschröter ist ein Mann für alle Fälle, vor allem für die harten. Sowas ist als Lesestoff nicht jedermanns Fall, daher hier eine Auswahl von

Leserstimmen

Dieses Buch hat es geschafft, mich von vorne bis hinten, mit seinen sechzehn Missionsberichten, hervorragend zu unterhalten. Selten habe ich so einen unangepassten Protagonisten erlebt“ – André Skora in seinem Blog Würfelheld

„Manchmal denkt man, man kann direkt ins Denken aktueller Politikerinnen oder Politiker sehen. Bradley ist wie Kabarett eine Form, die Wahrheit zu sagen.“ – aus einer Rezension bei Apple iBooks (Danke!)

„Schöne, satirische Texte …“ – aus einer Rezension bei beam-ebooks.de

„…ein Vergnügen für alle, die Science Fiction, Parodien darauf und gepflegten Unsinn zu schätzen wissen.“ – aus einer Rezension bei Amazon.de

„Ein schöne Sammlung witziger und origineller Science-Fiction-Parodien. Intelligent und und temporeich geschrieben. Die Geschichten sprühen vor Wortspielen und Ideen.“ – aus einer Rezension bei Amazon.de

Nichtleserstimmen

(Ja, anders als herkömmliche Buchwebsites geben wir auch kompetente Meinungen von Nichtlesern wieder!)

„Wenn Sie sich dieses Jahr ohnehin kein Buch kaufen wollen, können Sie auch auf dieses hier locker verzichten.“ – Ronald M. Hahn

Kritik

Warum lesen Sie hier auch Gegenstimmen? Weil ich’s für wichtig halte, dass Sie wissen, worauf Sie sich einlasen.

Bei Amazon.de: „Nach einiger Zeit wirkt das aber etwas ermüdend, an manchen Stellen wäre vielleicht eine geringere Gag-Dichte besser gewesen.“
Ja, völlig richtig, das ist schon eher MTV-Style mit reichlich Gag-Druck. Tipp: Einfach nicht am Stück lesen. Bradley ist wie guter Whiskey: da darf man auch nicht die ganze Flasche auf einmal trinken…

Bei Amazon.de: „Für mich – obwohl das Buch amüsant zu lesen war, eher platt und eine ‚Ein Mal Lektüre‘“ –
Im Vordergrund steht, ja, scheinbar Action & Entertainment. Immerhin amüsant. Also echt, was will ich mehr?

Bei Amazon.de: „Diese Art von Satire und Ironie ist ziemlich überdreht und hat bald angefangen, mich zu nerven.“
Kann ich mir durchaus vorstellen: ja, das Buch ist eindeutig „überdreht“. Wenn Sie so was mögen: greifen Sie zu. Wenn Sie sowas ablehnen: Vielleicht eher nicht.

Und Sie?

Schreiben Sie mir Ihre Meinung!

  • direkt im E-Book-Shop, wie Sie sich den Bradley geholt haben
  • direkt als Kommentar  unter diesen Beitrag
  • bei Facebook
  • oder an autor ÄT scottbradley.de

Danke!
Ich baue das dann hier ein.
(Keineswegs nur, wenn Sie voll des Lobes sind ;-)

iBooks: 5 Sterne bei 2 Meinungen

iBooks: 5 Sterne bei 2 Meinungen (2013/06)

Amazon: 4 Sterne bei 11 Meinungen

Amazon: 4 Sterne bei 11 Meinungen (2013/06)

(Update: , Andreas Winterer )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.